Aktuelles
Hochspannungsisolatoren

CPTT und die IEC 60870-5-Familie

Die IEC 60870-5-Normenfamilie wurde von der [ IEC ] (International Electrotechnical Commission) in den letzen Jahren sukzessive erarbeitet. Nationale Normenkomitees, wie in Deutschland das [ DIN ] (Deutsches Institut für Normung e.V.), haben die Standards als nationale Normen übernommen.

Die IEC 60870-5-Normenfamilie definiert auf der Basis der fünf Grundnomen IEC 60870-5-1 (Telegrammformate), -2 (Übertragungsprozeduren Verbindungsschicht), -3 (Strukturen Anwendungsdaten), -4 (Informationselemente) und -5 (Grundlegende Anwendungsfunktionen)
die Anwendungsbezogenen Normen IEC 60870-5-101, -102, -103 und -104.

Die IEC 60870-5-Protokollfamilie hat besonders in Europa eine weite Verbreitung gefunden.

IEC 60870-5-104

IEC 60870-5-104 wird als allgemeines Übertragungsprotokoll zwischen Leitsystemen und Unterstationen (RTUs, Remote Terminal Units) eingesetzt. Es besitzt allgemeine Fähigkeiten im Rahmen von SCADA-Anwendungen.
Die Nachrichten können nur per Internetprotokoll TCP/IP übertragen werden. Da TCP/IP schon ein zuverlässiges Übertragungsprotokoll ist, konnten die Sicherungsmechanismen der Verbindungsschicht aufgegeben werden.

COMPROTware:Testtool bietet bei diesem Protokoll:

  • Implementiert ist IEC 60870-5-104 Ed.2.1 vom Juni 2016, zusätzlich werden die sicherheits-bezogenen Anwendungsschicht-Nachrichten aus IEC 60870-5-7 bzw. IEC 62351-5 decodiert dargestellt.
  • Simulation von Controlling und Controlled Station.
  • Umfassende Zustandsmaschine zur Protokollimplementierung.
  • Mithören auf der Netzwerkverbindung unter MS Windows.
  • Interaktive Eingabe der Nachrichten.
  • Verschiedene anwendungsbezogene Darstellungen des Nachrichtenverkehrs.


(Zum Vergrößern bitte anklicken)


(Zum Vergrößern bitte anklicken)


Haben Sie Fragen zu CPTT? Schicken Sie uns bitte eine E-Mail:
E-Mail cptt@realthoughts.de