Aktuelles
Hochspannungsisolatoren

COMPROTware:Testtool 2.18

Release T.2.18.2 - Builddate 2018-07-11 — Tested Release

Download

Laden Sie die CPTT 2.18-Installationsdatei cptt_2.18.msi (ca. 2150K) über Site 1 oder Site 2 herunter. Doppelklicken Sie nach dem Herunterladen auf die MSI-Datei und folgenden Sie den Instruktionen.

Was ist neu?

  • Allgemein:
    • Läuft auf MS Windows 7, 8.1, 10, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2016. (Ab CPTT 2.18.1 wird MS Windows XP und Vista nicht mehr unterstützt.)
      • Neu: Getestet mit MS Windows 10 version 1803 (April 2018 Update).
    • (2.18.2) Problem beim Mithören auf dem Netzwerk (wenn Pcap nicht genutzt wird) gelöst: Netzwerkadapter mit vielen IP-Adressen werden jetzt nicht mehr ignoriert.
    • (2.18.2) User Engine Class V1-API und User Engine Class V2-API als veraltet (deprecated) markiert, die APIs werden 2019 entfernt.
    • Viele weitere, kleine Verbesserungen ...

  • Bedienoberfläche:
    • Voreinstellungen: Neue Einträge "Max. Breite Stationsname" und "Max. Breite DataObj-Name": Wenn Darstellungsoption "Namen" ausgewählt ist und Namen statt Adressen angezeigt werden, dann wird basierend auf diesen Einträgen die maximale Breite des Namensfelds ermittelt.
    •  Drag&Drop ] für MLG- und MLS-Dateien realisiert:
      • Ziehen einer MLG-Datei in die Message View und Loslassen der Datei: Die Datei wird eingelesen.
      • Ziehen einer MLS-Datei in das Message List Storage-Fenster und Loslassen der Datei: Die Datei wird eingelesen.
    • Menüs und Hintergrundmenüs beim Message List Storage- und Message List-Fenster überarbeitet.
    • Korrigiert: Message List Single Step: Wenn bei einer Message List die "Anzahl Zyklen" nicht 0 (endlos) war, dann hat Single Step nicht auf eine Benutzeraktion gewartet.
    • (2.18.2) CPTT-Startfenster (splash window) überarbeitet: Mit dem neuen Button "Cancel" kann die Suche nach einer Lizenz abgebrochen werden.
    • (2.18.2) Bei seriellen Protokollen: Beim Mithören von serieller Kommunikation werden jetzt in der Fußzeile des Hauptfensters die Modemsignale CTS, DSR, DCD, RI der "Seriellen Schnittstelle A" gezeigt, die Modemsignale der "Seriellen Schnittstelle B" werden ignoriert (bisher waren die Modemsignale von Schnittstelle A und B abwechselnd angezeigt worden, was nicht hilfreich war).
    • Viele weitere, kleine Verbesserungen ...

  • Übertragungsprotokolle:
    • (2.18.2) IEC 60870-5-101/-104: Nachrichtenfilter für Typkennungen, die in IEC 60870-5-7 bzw. IEC 62351-5 beschrieben sind, implementiert.
    • (2.18.2) IEC 60870-5-101 symmetrisch: Die Nachrichteneinfärbung basiert jetzt darauf, ob Zentral- oder Unterstation simuliert wird. IEC 60870-5-101 File transfer arbeitet jetzt korrekt unabhängig vom Übertragungsrichtungsbit, verwirrende Einfärbung ist behoben.
    • (2.18.2) IEC 60870-5-104: Wechsel zum CPLB Design pattern "Frame Scanner NGT 2013".
    • DNP3 serial und DNP3 over LAN/WAN: Alle Nachrichten, die in DNP3 Secure Authentication bzw. IEC 62351-5 beschrieben sind, werden erkannt und aufbereitet dargestellt: Functionscode 32, 33, 131, g120v1 ... g120v15, g121v1, g122v1, g122v2.
    • (2.18.2) DNP3 serial und DNP3 over LAN/WAN: Nachrichtenfilter für Functioncodes, die in DNP3 Secure Authentication bzw. IEC 62351-5 beschrieben sind, implementiert.
    • (2.18.2) "Raw data serial" und "Raw data net": Protokolle umbenannt.
    • Viele weitere, kleine Verbesserungen ...